M E D I U M

Individuelle Bedürfnisse verlangen nach individueller Planung. Im gestalterischen Kontext mit der Umgebung unter Bedacht auf kompakte, ökonomische Lösungen mit hohem Anspruch vom Einfamilienhaus bis zur Hotelerweiterung.

 

 

1. Platz Planungswettebwerb für ein Wohnhaus im Südtiroler Unterland

In Zusammenarbeit mit Studio Franz

http://www.studiofranz.com

 

 Auszug aus dem Juryprotokoll: "Die Entwurfsidee, die hier zum Ausdruck kommt, hat in ihrer Einfachheit zunächst überrascht und schlussendlich überzeugt. Die Verfasser greifen den Typus des „Hennenstall“ sehr direkt auf und übersetzen ihn in ein aktuelles, intelligentes Wohngebäude unter einem verbindenden Dach. Dabei werden sowohl die ursprüngliche Mauer zur Straße, als auch die bestehende Gartenmauer in das Projekt integriert. Das Dach wird in seiner Firsthöhe beibehalten und zu einem leicht asymmetrischen Satteldach erweitert. Die Summe dieser Maßnahmen stellt einen starken Bezug zwischen dem Neubau und dem denkmalgeschützten Ansitz her und schafft so auch aus den sehr unterschiedlichen Häusern „zwei Freunde“. Die Erscheinung ist einfach, eingliedernd und setzt mit dem auskragenden Dach nicht nur ein bildhaftes Thema für den Entwurf, es schafft darüber hinaus vielfältige funktionale Qualitäten. Damit kann sich das Gebäude in die Umgebung eingliedern und gleichzeitig eine hohe Eigenständigkeit erzeugen ohne eine zu starke Konkurrenz in Bezug auf den bestehenden Ansitz einzufordern. Die geforderten Funktionen werden im Grundriss in eine einfache aber folgerichtige Beziehung zueinander angeordnet und dabei auch in ihren Höhenlagen zueinander im Schnitt sinnvoll positioniert." 

 

 

Hotelerweiterung Deutschnofen,

In Zusammenarbeit mit Piller- Scartezzini Architekten.

 

Einfamilienhaus Bischofstetten, (A)